Parsberg / Stadt Parsberg / Beitrag

Eilmeldung: Freistaat verschärft Corona Maßnahmen ab Mittwoch, 24.11.

Stadt Parsberg

19.11.2021, 13:30

Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte: Maximal fünf Personen oder aus zwei Haushalten, Kinder unter 12 sind eingerechnet.
– Verschärfte Kontrollen

2G plus Regelung:
– Maskenpflicht und tagesaktueller Schnelltest, 25% der Besucherkapazität dürfen vor Ort ausgeschöpft werden
– bei Kulturveranstaltungen
– bei Sportveranstaltungen zum Beispiel Fußball
– auf Messen
– in Freizeiteinrichtungen

2G Regelung gilt bei:
– Körpernahen Dienstleistungen: zum Beispiel bei Friseuren, im Kosmetikbereich oder bei der Massage
– In Hochschulen, Fahrschulen, Volkshochschulen und Musikschulen
– Zusatzmaßnahme: Sperrstunde der Gastronomie um 22 Uhr

Weitere Zusatzmaßnahmen:
– Discos, Clubs, Bars und die Nachtgastronomie werden geschlossen.
– Jahresmärkte und Weihnachtsmärkte werden abgesagt.

Ausnahme bei Schulen und Kitas: Hier soll verstärkt getestet werden.
Ausnahme beim Handel: Er bleibt offen. 10qm pro Kunde ist die Vorgabe.
Betretungsverbot in Pflegeheim wird es nicht geben.


Notbremse bei einer Inzidenz über 1000

Liegt die Inzidenz in einem Landkreis bei über 1000, wird hier alles geschlossen, wo sonst 2G oder 2G-plus gilt – also alles außer der Supermärkte. Hier gilt im Handel dann 20qm pro Kunde. Das gilt dann sowohl für Geimpfte als auch für Ungeimpfte.


Die Maßnahmen sollen bis zu dem 15.12.2021 gelten.

 

Quelle: https://www.antenne.de/nachrichten/bayern/freistaat-verschaerft-massnahmen-zum-beispiel-kontaktbeschraenkungen-weihnachtsmaerkte-abgesagt