Schützenverein St. Hubertus Niederaichbach

08.02.2022, 19:16
Bilder (1)

Normalerweise begrüßen die Böllerschützen der St. Hubertusschützen das neue Jahr mit dem traditionellen Neujahrsanschießen und bewirten dabei die Zuschauer mit Kuchen, Glühwein und allerlei Leckereien. Der damit erzielte Erlös wird jährlich zugunsten krebskranker Kinder auf der kinderonkologischen Abteilung „Intern 3“ am Dr. von Haunerschen Kinderspital in München gespendet. Leider konnte das Neujahrsanschießen dieses Jahr aufgrund der aktuell geltenden Einschränkungen nicht stattfinden, dennoch ließen es sich die Böllerschützen nicht nehmen, auch im 28. Jahr hintereinander die Elterninitiative „Intern 3“ mit einer Spende zu unterstützen. Zur 28. Spendenübergabe in Folge konnte dieses Jahr eine Rekordsumme von 1250 € übergeben werden. Ein Großteil der Spende kam hier aus den eigenen Reihen der Böllerschützen und des Spielmannszuges.

Foto: Schussmeister Josef Ritzinger (l.), Spielmannszugleiter Richard Stemberger (2.v.l) und die Böllerschützen übergaben zum 28. Mal eine ansehnliche Spende an Christine Meier (3.v.l.) für die Elterninitiative „Intern 3“