Parsberg / Stadt Parsberg - Öffentlichkeitsarbeit / Beitrag

FREIBAD -Information über anstehende Baumaßnahmen

Stadt Parsberg - Öffentlichkeitsarbeit

08.03.2022, 08:52
Bilder (1)

Das Freibad Parsberg wurde vor mehr als 40 Jahren errichtet und im Rahmen der Mittel aus dem Zentralitätsverlust der Gebietsreform finanziert. Das Wellenbad Jura Mare mit 50 Meter Schwimmbecken, Sprungbecken, Mutter-Kindpool, Kinderrutsche und einem großen Wellenbad mit künstlichen 1 bis 2 Meter hohen Wellen, sowie ausgedehnten Liegeflächen und einem Kiosk, bietet Abwechslung für Sport und Gesundheit aber auch Spaß und Badevergnügen mit fast 3000 qm Wasseroberfläche.
Das Einzugsgebiet des Freibades erstreckt sich weit über die Gemeindegrenzen von Parsberg hinaus. Das jährliche Defizit liegt bei rund 250.000 €. In den vergangenen Jahren wurde die Gebäudetechnik ertüchtigt. Die Beheizung erfolgt über ein mit Biogas betriebenes BHKW, eines privaten Investors.

Die Oberflächen, insbesondere im Bereich der Pflasterflächen, der Gebäude und Toiletten und der Liegewiesen sowie die Verrohrung im Bereich der Schwimmbecken sind in einem desolaten Zustand.

Am 13.09.2018 hat der Stadtrat beschlossen, aus den Mitteln des Bundesprogramms „Sanierung Kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“, Fördermittel zu beantragten. Unter Berücksichtigung eines Zuwendungssatzes von 45% wurde eine max. Zuwendung von 355.000 € in Aussicht gestellt. In Abstimmung mit der Regierung der Oberpfalz wurden weiter Mittel aus dem Sonderprogramm zur Sanierung Kommunaler Schwimmbäder in Bayern (SPSF) beantragt. Die Bayerischen Mittel sollen für die Sanierung der Pflasterflächen verwendet werden. Insgesamt fallen Kosten in Höhe von 1.035.000 € an. Die zu erwarteten Zuwendungen betragen voraussichtlich 480.000 €.

Gleichzeitig mit der Erneuerung der Leitungen und Sanierung der Pflasterbeläge sollen die Oberflächen innerhalb der Badeanlage barrierefrei gestaltet werden.

Fördervoraussetzung für die Zuwendungen aus Landesmittel sind u. a. das Schwimmkurse angeboten werden.

Beschluss:
Die Verwaltung wird beauftragt, die notwendigen Vorarbeiten für die Sanierung durchzuführen.