Parsberg / Stadt Parsberg - Öffentlichkeitsarbeit / Beitrag

Die Mittelschule erhält eine große PV-Anlage und das Dach wird erneuert.

Stadt Parsberg - Öffentlichkeitsarbeit

29.03.2022, 15:36
Bilder (1)

Der Schulverband hat die umfangreichen Maßnahmen für die Mittelschule beschlossen.

Bürgermeister Matthias Beer hat als stellvertretender Schulverbandsvorsitzende die Sitzungsleitung übernommen.

Zum Schulverband der Mittelschule Parsberg gehören neben der Stadt Parsberg die Märkte Beratzhausen, Lupburg und Hohenfels.

Das Gesamtvolumen des Verwaltungshaushalts beträgt 800.000 €

(Vorjahr: 759.000 €). Die wesentlichen Bereiche gliedern sich in:

  • UAB 2130, 553.400 € (2021: 481.400 €)
    Für den Gebäude- und Grundstücksunterhalt wurden folgende Maßnahmen eingeplant:  Fassadentünchung, Steuerung Heizung,  Austausch Notbeleuchtung, Motoren für Sonnenschutz, Fangvorrichtung Trennvorhand MZH, Ersatzbeschaffungen Kleinteile).   
    Die Stelle der Jungendsozialarbeit wurde auf 1,0 (bisher 0,5) erhöht. Die Erhöhung um 0,5 wird durch eine Aufstockung der Förderung kompensiert.
  • Schülerbeförderung:    Einnahmen: 113.000 €, Ausgaben: 95.000 €
                              (2021: Einnahmen: 121.000 €, Ausgaben: 108.000 €)
  • Zinsleistungen: 4.000 €  (2021:  5.500 €)
  • Zuführung an Vermögenshaushalt: 147.000 € (2021: 163.000 €) Die Mindestzuführung (Ordentliche Tilgung von Krediten, 147.000 €) wird erreicht.

b) Vermögenshaushalt

 

Das  Gesamtvolumen des Vermögenshaushalts beträgt: 993.000,00 €, (Vorjahr: 461.000,00 €).  

Durch den Austausch der Dacheindeckung, den Einbau einer Wärmedämmung nach dem aktuellen Stand der Technik sowie den Einbau von Lichtkuppeln wird eine deutliche Wertsteigerung des Schulgebäudes erzielt. Gleichzeitig werden PV-Anlagen auf den sanierten Dächern installiert.

Diese Arbeiten erfolgen in zwei Bauabschnitten:

Abschnitt I                      2022                                           Ansatz 718.000 €

Abschnitt II                     2023                                       Ansatz 565.000 €

 

Die Investitionszuweisungen des Freistaates Bayern für den Umbau des Physikraumes in Höhe von 60.000 € werden ausbezahlt.  Für die Luftreinigungsgeräte beläuft sich die Förderung auf 16.000 €.

 

Für die Anschaffung von IPads, PC´s für das Lehrerzimmer, Switches, 3-D-Drucker und die Telefonanlage sind 67.000 € vorgesehen. Hierfür wurden zum Teil Investitionszuweisungen des Freistaates Bayern und Bundesmittel beantragt.

 

Für die Anschaffung von Mobiliar und Luftreinigungsgeräten wurde ein Ansatz von 43.000 € geplant.

 

Bei der Beschaffung von Arbeitsgeräten und Maschinen (u.a. für den Werkraum sowie Experimentierkoffer) ist ein Ansatz mit 18.000 € gebildet worden.

Für diese Ausgaben des Vermögenshaushalts erfolgt in diesem Jahr die Erhebung einer Investitionsumlage in Höhe von 57.000 € von den Verbandsmitgliedern.

Der Rücklage werden 208.000 € entnommen.

Eine Darlehensaufnahme ist mit 500.000 € in 2022 vorgesehen. Im Jahr 2023 wird nochmals eine Kreditaufnahme von 550.000 € erforderlich werden. Durch die deutliche Reduzierung der Schuldenlast der vergangenen Jahre sind die geplanten Darlehensaufnahmen in den Jahren 2022 und 2023 vertretbar und ermöglichen eine gleichbleibende Belastung bei der Investitionsumlage.